Hessischer Bildungsserver

Kultusministerin Dorothea Henzler: Vertreterinnen und Vertreter hessischer Eltern- und Schülerverbände können an Schulinspektionen teilnehmen

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Dez. 31, 2014, Mitternacht

Vertreterinnen und Vertreter hessischer Eltern- und Schülerverbände können an Schulinspektionen teilnehmen. Darauf wies heute die hessische Kultusministerin Dorothea Henzler hin. Das Institut für Qualitätsentwicklung lade Vertreterinnen und Vertreter hessischer Eltern- und Schülerverbände dazu ein, bei Schulinspektionen als „Externe“ zu hospitieren. „Damit wird diesen beiden wichtigen Repräsentanten von Schulgemeinden die Möglichkeit gegeben, sich ein Bild von der Praxis des Verfahrens der zweiten Schulinspektion vor Ort zu machen“, sagte Henzler.

Im Anschluss einer Inspektion erhalten die Schüler- und Elternvertretungen, die teilgenommen haben, Gelegenheit, sich über die gewonnenen Erkenntnisse auszutauschen. „Die von Eltern bzw. Schülerinnen und Schülern daraus resultierenden Anregungen zum Inspektionsverfahren werden im Institut für Qualitätsentwicklung mit großer Wertschätzung aufgenommen, diskutiert und nach Möglichkeit auch umgesetzt“, so die Ministerin.

| 16.11.2011