Hessischer Bildungsserver / Englisch unterrichten: I can do it!

Superstar-Villa Level II

 stern.jpg     Für mehr Informationen klicken Sie bitte die jeweilige Sequenz an, z.B. 1. Sequenz.

 

Sequenzen

 

Inhalt/Ablauf/Lehreraktivität

1. Sequenz

Schwerpunkt:
Wortschatz/Speaking                 

Lernziel:
SuS können Räume eines Hauses benennen und den Satz: There is…/ There are… in the house mündlich und schriftlich anwenden

 

 

The villa
Einstieg: Die Fotos der Stars werden mit der Lochmethode  eingeführt.

L: „Have a close look. What can you see?” SuS erraten Stars. AB 1.1.

Der Grundriss  der Villa wird gezeigt. AB 1.2.

L: “This is their villa! There is a living room. What else?” SuS aktivieren ihr Vorwissen zum Thema rooms. Sprechblasen mit den Satzanfängen: There is /There are können schwächeren SuS zur Unterstützung dienen. AB 1.3.

Falls die Vokabeln der Räume nicht bekannt sind, kann eine wordbank eingeschoben werden. AB 1.4.

Von den SuS genannte Räume werden mit vorgefertigten Karten beschriftet. SuS erstellen bzw. ergänzen eigene Wörterliste. AB 1.5.
L: Teilt das Arbeitsblatt aus AB 1.6.:

There is one (bedroom) in the …. (house), bespricht es kurz mit den SuS, so dass sie selbstständig schriftlich arbeiten können.
SuS präsentieren ihre Ergebnisse.

2. Sequenz

Schwerpunkt: Listening

Lernziel:
SuS können gehörte Informationen dem Grundriss zuordnen.
  Where is my room?
Pre-listening: Typisches WG-Problem: Wer wohnt wo? L.:“There are six bedrooms. But who lives where?”
L. zeigt den Grundriss mit Raumbezeichnungen Küche/Bad/WZ: Is Rihanna’s room here or here?
L. gibt das erste Beispiel zur Erklärung des Aufgabenformates und der Präposition aus dem Hörtext vor: L.: “Rihanna‘s room is next to the kitchen! …Listen to the rest!“ Siehe Link.
L. teilt die Fotos der Stars (AB 2.2.) und den Grundriss (AB 2.3.) aus und erklärt die while-listening Aufgabe. L.: „Listen. Who lives where? Put the photo of the star in the right room”. (AB 2.4.)
Post-listening Aufgabe: L.: „Let´s check together.” Die Stars werden im Grundriss gemeinsam an der Tafel zugeordnet.
Zum Schluss werden die Fotos von den SuS auf den Grundriss geklebt. Zur Selbstkontrolle können sie die gemeinsam erstellte Zimmeraufteilung an der Tafel nutzen.
3. Sequenz

Schwerpunkt:
Erweiterung Wortschatz

Lernziel:
SuS können zuvor verbal Angewendetes verschriftlichen.
Der Wortschatz Möbel wird mit den Präpositionen verbunden.
 

Justin´s room
Als Einstieg dient ein Bildimpuls auf dem man ein eingerichtetes Zimmer von Justin Timberlake sieht: AB 3.1.

“What do you see?” Die genannten Gegenstände werden von der L. an der Tafel/Plakat notiert. Anschließend folgt das Vokabelspiel „What is missing?“

Nun erstellen die SuS mit Hilfe eines Möbelkatkalogs eine individuelle Wort-Bild-Liste. Das Bild aus dem Einstieg dient zur Wiederholung und ggf. zur Erweiterung der Präpositionen.

L. zeigt flashcards zur Wiederholung und Illustrierung der Präpositionen - siehe Link. Diese bleiben an der Tafel hängen.L. gibt ein Beispiel, das sich auf das Bild bezieht.

Jeder SuS sagt einen Satz und verschriftlicht im Anschluss daran 10 Sätze. AB 3.3.

 

4. Sequenz

Schwerpunkt: creative writing

Lernziel:
SuS können eine Einladung zu einer Party lesen und mit Hilfe einer Vorgabe eine Einladung verfassen. (unter Beachtung der Preps)
 

An invitation
Einstieg: L.: Cool! I´ve got an invitation from Rihanna. That´s soo exciting! L.: Liest aufgeregt Rihanna´s Einladung der Gruppe vor.
Pre-writing Aufgabe: Die Mustereinladung AB 4.1. wird ausgeteilt und gemeinsam besprochen.

L.:“What do you understand? Who´s party is it? Where is the party? Where is the room?“ usw.
While-writing Aufgabe: L.: Teilt AB aus. AB 4.2.-e- für die schwächeren SuS und AB 4.3. für die stärkeren SuS.
Post-writing Aufgabe: Die SuS präsentieren ihre selbstgemachten Einladungen.L. fragt: „Which one would you pick?“ SuS machen eine „Ranking List“ der Einladungen.

5. Sequenz

Schwerpunkt:
reading

Lernziel:
SuS können einen Text lesen und falsche Aussagen erkennen und verbessern.
  HELP!
Einstieg: L. liest Rihanna´s Email HELP vor (AB 5.1.).
L. teilt das Foto (AB 5.2.) und das AB von Justin´s Zimmer aus, so dass die SuS Vergleichsmöglichkeiten haben (AB 5.3.)
Die SuS können nun selbstständig das AB lösen.
Zum Schluss können die SuS über eine Selbstkontrolle (Lösung hängt an der Tafel) ihr AB überprüfen (AB 5.4.)
Reflexion, Beurteilung   Portfolio
Beispielaufgabe muss gelöst werden. SuS kreuzen Daumen hoch (no problem) - mittel (ok)- runter (I need  more practice).

Erweiterung der Einheit

   
6. Sequenz

Schwerpunkt: speaking

Lernziel:
SuS können Gegenstände im Zimmer  benennen und den Satz I can see.. /I can tidy up mündlich und schriftlich anwenden.
  Robbie´s chaos room
Einstieg Bild: Robbie´s chaos-room (AB 6.1.)
L. “What do you see?” I see a bed.
SuS beschreiben Bild: „I see a/an ….“
Nachdem die Gegenstände genannt wurden fragt L.: “This room is very messy. What can you do to clean it up?( AB 6.2.)I can tidy up. What else?” L. schreibt genannte Tätigkeiten an die Tafel.
SuS erstellen eigene Wörterliste (jobs at home), die sie zum Teil schon von der Tafel abschreiben können.
Sus schreiben 6 Sätze auf (AB 6.3.)
Präsentieren ihre Ergebnisse.

7. Sequenz

Schwerpunkt: writing

Lernziel: SuSerarbeiten Inhalte eines Putzplans

 

 What a mess! The cleaning rota

L. notiert Vorschläge an der Tafel.

Möglicher Vorschlag der SuS: Everybody needs to clean! We need a cleaning rota (Vorschläge auf Deutsch werden von der Lehrkraft ins Englische übersetzt). While-writing: L.What belongs in a cleaning rota?” (Beispiel an der Tafel):names / days of the week / jobs to do (AB7.1) Post-writing: Nun ist die Meinung der Schüler gefragt: “Is that cleaning rota fair for everybody?”

 

8. Sequenz

Schwerpunkt: speaking/role play

Lernziel: SuS können Fragen stellen „Do you..“ und Kurzantworten notieren

 

I am a star!

Einstieg: “Who wants to be Robbie?” 6 SuS übernehmen die Rollen der Stars (AB 8.1).

L. teilt das AB „A suvey“ aus und bespricht es mit allen SuS. Nun können die restlichen SuS die „Stars“ befragen (AB 8.2) Die SuS stellen nun die Stars und ihre positiven Eigenschaften vor: z.B. Rihanna washes the dishes. She cleans the bathroom.

 

9. Sequenz

Schwerpunkt: reading/writing

Lernziel: SuS können mit Hilfe des Putzplans eigene Sätze schreiben

 

Strange things

Einstieg: Something strange happened last night. The computer mixed up the sentences. I need your help! L.  teilt AB aus (AB 9.1) und bespricht das Beispiel mit den SuS. Falls stärkere SuS in der Klasse sind, kann man an dieser Stelle die Satzstellung besprechen. Nun können die SuS selbstständig die Aufgaben lösen. Die SuS können mit einem Lösungsblatt ihre Aufgaben selbst kontrollieren (AB 9.2).

 

Reflexion, Beurteilung

 

Portfolio

Beispielaufgabe muss gelöst werden. SuS kreuzen Daumen hoch (no problem) - mittel (ok)- runter (I need  more practice.)